Räuchermischung: Imbolc

Lichtmeß

 

Was wir nun mit der Wintersonnwende begonnen haben, das setzen wir mit Imbolc fort – das erwachen und wachsen des Lichts, was wir sowohl auf die Sonne, als auch auf unser inneres Wachstum beziehen können.

Wenn wir sehen, welche Räucherpflanzen uns an diesem Fest zum Räuchern zur Seite stehen, dann wissen wir auch, dass dies ein Anlaß zum Reinigen und Segnen ist.

An diesem Tag ist aber noch mehr los, denn sonst hätte ja die Kirche nicht Ihren Joker – die Maria – darauf geparkt. Es ist auch der Festtag der heidnischen Göttin Brigit. Sie war nicht nur göttlich, sie war auch die Schutzherrin der Schmiede, der Hebammen und Ärzte.

Wie uns nun der Frühling ja den Neubeginn der Vegetation und des Jahres vermittelt, so galt dieser Tag auch der energetischen Reinigung, durch Räuchern, um die Dämonen der Krankheit zu vertreiben. Also, wer in den Rauhnächten noch nicht genügend gereinigt hat, der kann jetzt nochmals die Räucherwolken kräftig aufsteigen lassen. Klar doch, wer lüftet denn im kalten Winter schon freiwillig seinen mühsam beheizten Wohnraum.

Oftmals gibt’s ja den Frühjahrsputz, oder die Frühjahs-Diät, um innen oder außen eine gereinigte Welt zu haben. So können wir uns auch an diesem Tag einige Fragen stellen:

Gibt es etwas in mir, im neuen Licht des Imbolc zu begrüßen?

Gibt es etwas in meinem Leben, das bereinigt werden will?

 

Räuchern mit heimischen Pflanzen:

Es sind traditionelle, starke Pflanzen, die uns beim Imbolc begleiten und uns ihre Energie im Rauch zeigen, ob reinigend oder segnend, wir kennen die treuen Gefährten inzwischen recht gut.

Allant, neben der Wurzel nehme ich da auch Blüte, Blatt und Samen, Beifuß, alles von der Fichte, Lavendel, Minze, Rosmairn, Thymina, Wacholder usw.

Kalt riecht die Mischung recht frisch, was wohl von der Pfefferminze kommt, aber durch Lavendel und Wacholder verstärkt wird.

Auf dem Sieb entwickelt sich mit der Zeit ein schwerer, breiter, aromatischer Geruch, ganz leicht macht sich dabei im Hintergrund das Fichtenharz bemerkbar.

Anders dann wieder auf der glühenden Kohle – beim aktiv Räuchern, eine Ahnung von unverbrauchtem Frühlingsduft und kräftiger Erdscholle zieht durch unsere Räume

 

Meine Räuchermischungen werden zum Teil mit Blüten- und Heilsteinessenzen zusätzlich energetisch verstärkt, damit das Schwingungsfeld noch größer wird.

 

Jede Anwendung erfolgt auf Verantwortung des Benutzers.

 

Meine Texte können kopiert und auch veröffentlicht werden, bei Angabe der Quelle - www.waldviertler-raeucherwerkstatt.at

 

Empfehlung: Vor dem ersten Räuchergang, bitte das Räucherwerk aus der Verpackung nehmen und nochmals gut durchmischen, denn mit der Zeit lagern sich die feineren Bestandteile unten ab.

 

Der Heilstein auf dem Flaschenkork gilt nur als Beispiel. Das ausgelieferte Produkt kann von dieser Abbildung abweichen.

 

40 ml im Korkenglas

10,00 €

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Imbolc - Lichtmeß

Das Foto gilt nur als Beispiel. Das ausgelieferte Produkt kann von dieser Abbildung abweichen.

 

120 ml

im Korkenglas

25,00 €

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Imbolc – Lichtmeß

40 ml

im PE-Beutel

6,00 €

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Imbolc – Lichtmeß

5 ml

in der Galsphiole

3,00 €

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1