Bärlappkraut

lycopodium clavatum

Es ist schon interessant, welchen hohen Stellenwert verschiedene Pflanzen hatten. So auch der Bärlapp, der von einem weiß gekleideten, barfuß gehenden Priester geerntet werden mußte, dazu noch mit der linken Hand, ohne dabei die Pflanze berühren zu dürfen. Und heute – meist haben diese heiligen Kräuter nur noch das Prädikat 'Unkraut'.

Verschiedene Namen zeigen uns auch auf wie er in der Gesellschaft eingestuft wurde: als Druidenkraut, Hexenkraut, große Wolfsklaue. Schlangenmoos, usw. wurde er benannt.

Auch das Sporenpulver (Hexenmehl) hatte in der Volksmedizin einen hohen Stellenwert. Und bei 'Zauberern' diente es, ins Feuer geworfen, als Blitzemacher.

Das Bärlappkraut wird vor allem verräuchert, um sich mit positiver Energie zu umgeben und die Geister in eine wohlgesonnene Stimmung zu versetzen. Dabei entsteht auch ein Schutzwall gegen schädliche Gedanken und garstige Wünsche. So wurde das Bärlappkraut auch bei Zeremonien und Stammesfesten verräuchert, um ein positives geistiges Umfeld zu haben.

 

Jede Anwendung erfolgt auf Verantwortung des Benutzers.

Meine Texte können kopiert und auch veröffentlicht werden, bei Angabe der Quelle - www.waldviertler-raeucherwerkstatt.at

 

Räuchern mit Bärlappkraut: 

Positives geistiges Umfeld, Schutz, positive Energien

 

Bärlappkraut, zerkleinert

Preisinfo:

Liefermenge:  5 Gr. - 0,90 €

100 Gr. entsprechen: 18,00 €

0,90 €

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Bärlappkraut - 10 Gramm

zerkleinert

Preisinfo:

Liefermenge:  10 Gr. - 1,60 €

100 Gr. entsprechen: 16,00 €

1,60 €

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Bärlappkraut - 20 Gramm

zerkleinert

Preisinfo:

Liefermenge:  20 Gr. - 1,90 €

100 Gr. entsprechen: 9.50 €

1,90 €

  • leider ausverkauft


Bärlappkraut - gemahlen

5 ml in

der Glasphiole

1,50 €

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1