Majoran

origanum majorana

 

Majoran zählte für mich erstmal eine lagen Zeit zu den Küchenkräutern, er trägt ja auch noch den Namen Kuttel- oder Wurstkraut. Sicherlich kann man alle Kräuter räuchern – gut ist aber auch ihre Wirkungsweise zu kennen.

Ich will ja auch diesem Kraut nichts absprechen, ist es doch schon so lange im Gebrauch, dass es gar in der Bibel Erwägung fand. Und diese uralte Kulturpflanze verräucherten beispielsweise die Griechen als Opfergabe für ihre Göttin Aphrodite

Nun, was kann der Gute denn? Er reinigt den Astralkörper und verleiht unserer Aura wieder einen neuen Glanz. Er entspannt unser Zentralnervensystem und hilft so gegen Nervosität und Stress. Dadurch, dass er die verausgabe Energie wieder zurück bringt bekommen wir auch wieder Kraft, Mut und Lebensfreude.

 

Jede Anwendung erfolgt auf Verantwortung des Benutzers. Die Räucherung erspart nicht den Weg zum Arzt, Heilpraktiker oder Therapeuten.

 

Meine Texte können kopiert und auch veröffentlicht werden, bei Angabe der Quelle - www.waldviertler-raeucherwerkstatt.at

 

Räuchern mit Majoran:

Aurareinigung, Entspannung, Beruhigend, innere Balance, gegen Streß und Nervosität, Stimmungsaufhellend, Mut, Kraft, hilft bei Trauer, Leid, Angst und Verzweiflung, Reisen in die Anderswelt.

 

Majoran, gemahlen

25 ml in

der Glasphiole

2,10 €

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1