Räuchermischung: Entspannung

Entspannung ist ja schon seit Jahrzehnten ein gängiger Begriff bei uns – sei es nun zwischen Ost und West, oder neu im Wellness-Bereich. Entspannung – also das Ende der Spannung ist in aller Munde.

Was hat das denn nun wieder mit Räuchern zu tun? Ganz einfach, die Pflanzen helfen uns da in verschiedenen Bereichen.

In Räumen, in denen viel diskutiert oder gestritten wird, schafft der Rauch erst mal eine Reinigung, löst die aggressiven Schwingungen auf – eine Entspannung folgt, das 'Raumklima' wird weicher.

Elektrosmog, der uns ja immer mehr umgibt wird ebenfalls von Rauch weggeführt und wir sind wieder entspannter, nicht mehr so hippelig.

Wenn die Wohnung nach einem Kindergeburtstag oder Familienfest noch 'dampft', dann ist eine Entspannungs-Räucherung angesagt, oder auch nach einem Steit. Hier empfehle ich erstmals das aktive Räuchern, also mit der Kohle, damit die Schwingungen sich verabschieden, die nicht mehr zu uns gehören. Später dann, zur sanfteren Entspannung auf das Sieb legen.

Auf das Sieb lege ich gerne die Mischung, auch wenn ich konzentriert arbeiten muss, oder wenn ich weiß, der nächste Besucher kommt recht angespannt zu mir und will sein Herz ausschütten. So empfängt ihn schon eine weiche Atmosphäre und das Gespräch kommt bald in harmonische Bahnen.

Natürlich nehme ich auch die Räuchermischung, wenn ich angespannt bin oder innerlich nicht zur Ruhe komme. Gerne schlafe ich auch mit diesem Duft ein. Nun, es muss halt jeder schauen, wie es für ihn paßt.

Diese Räucherung nimmt uns auch die Schwere vom Herzen und hilft bei Trauerarbeit.

 

Meine Räuchermischungen werden mit Blüten- und Heilsteinessenzen zusätzlich energetisch verstärkt, damit das Schwingungsfeld noch größer wird.

 

Jede Anwendung erfolgt auf Verantwortung des Benutzers. Ich mache hier keine Gesundheitsberatung, sondern gebe nur meine Beobachtungen und Erfahrungen wieder. Die Räuchermischung erspart nicht den Weg zum Arzt oder Therapeuten,

 

Meine Texte können kopiert und auch veröffentlicht werden, bei Angabe der Quelle - www.waldviertler-raeucherwerkstatt.at

 

Räuchern mit heimischen Kräutern:

Baldrian - ist ein bekanntes Mittel gegen die Dämonen der Schlaflosigkeit, Streß und überreizte Nerven

Johanniskraut - hilfreich bei Depressionen und Niedergeschlagenheit.

Buchsbaum und Lindenholz – sorgen für Entspannung, wir können die Seele baumeln lassen

Fichtenharz - schützt nicht nur vor störenden Einflüssen, sondern er hilft uns auch innere Ruhe zu finden

Diese Mischung besteht aus 40 verschiedenen Bestandteilen.

 

Beim Räuchern bitte zumindest ein Fenster leicht öffnen.

 

Meine Empfehlung: Manchmal hilft es, den Raum in dem wir unsere Entspannung suchen vorher aktiv auszuräuchern – also, das Kraut auf die glühende Kohle legen, im Raum herum gehen und den Rauch verteilen. In der zweiten Stufe dann das Räuchergut auf das Sieb legen. Bei allen Mischungen die Kiefern- oder Fichtenharz enthalten, ist es sinnvoll, entweder eine dünne Schicht feinen Kies oder eine haushaltsübliche Alufolie zu legen. Die Gefahr besteht darin, dass der Harz in die Kerze gerät und so zu brennen beginnt.

 

Empfehlung: Vor dem ersten Räuchergang, bitte das Räucherwerk aus der Verpackung nehmen und nochmals gut durchmischen, denn mit der Zeit lagern sich die feineren Bestandteile unten ab.

 

Das Foto gilt nur als Beispiel. Das ausgelieferte Produkt kann von dieser Abbildung abweichen.

 

40 ml Im Korkenglas

10,00 €

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Entspannung

Das Foto gilt nur als Beispiel. Das ausgelieferte Produkt kann von dieser Abbildung abweichen.

 

120 ml

im Korkenglas

25,00 €

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Enspannung

40 ml

im PE-Beutel

6,00 €

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Entspannung

5 ml

in der Glasphiole

3,00 €

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1